Anke Prevoo wurde 1961 geboren, schon in ihrer Jugend spielten die Musik und das Kabarett eine wichtige Rolle. Ihr Vater, ein grosser Freund des Jazz, war in den jungen Jahren ein talentierter Komiker, ihre Mutter war eine Ballerina. Anke spielt seit ihrem dritten Lebensjahr Klavier und absolviert später eine klas¬sische Klavier- und Gesangsausbildung. Das Boogie-Woogie-Spiel bringt sie sich selbst bei, indem sie alte Platten amerikanischer Boogie-Pianisten anhört. Seit ihrem sechsten Lebensjahr komponiert Anke ihre eigene Musik. Dennoch studiert sie später zunächst Jura und arbeitet 10 Jahre als Rechtsanwältin. In ihrer Freizeit ist sie Mitglied einer Musiktheatergruppe, mit der sie mehrere Wettbewerbe gewinnt.

Während eines Konzertes 2004 begegnet sie der amerikanischen Klavierlegende Little Willie Littlefield. Als dieser Anke spielen und singen hört, nimmt er sie unter seine Fittiche und begleitet sie bei ihren ersten Schritten auf dem Weg in eine professionelle Musikkarriere. Seitdem erobert Anke mit ihrer Show «The Boogie Lady» die Bühnen Europas. Die Kombination von meisterhaftem Klavierspiel und Gesang mit Ankes Humor, Dynamik und ihrem weiblichen Charme spricht ein breites Publikum an. Ihre Debüt-CD «Boogious» entsteht auf Einladung von «Oldie Blues Label» (Munich Records).

Für diejenigen, die sie noch nicht kennen; ein Konzert von Anke Angel ist Energie pur. Vor allem eine Musik, die unmittelbar mitreisst. Anke hat auf fast allen europäischen Jazzfestivals gespielt, und in den Jazzclubs von Barcelona bis Stockholm war sie immer ein Highlight. Ausserdem tritt sie häufig für Unicef Deutschland auf, für das sie auch die Titelmusik 2005 schrieb.

Im Jahr 2017 nahm Anke an der TV-Sendung «Holland’s Got Talent» teil. Ihr Auftritt als zähe, schwungvolle Hotel Mama Direktorin und schuhsüchtige Shopaholic, brachte ihr einen Halbfinalplatz und Tausende von niederländischen Fans ein.

Heute ist Anke auch mit ihrer eigenen Show als “Die Therapianistin” unterwegs. Auf unterhaltsame Weise bringt sie Hoffnung und Lachen in erkennbaren Themen, mit denen viele von uns zu kämpfen haben, wie Narzissmus, sexuelle Überschreitung, Papa-Themen und Schuhe.

www.ankeprevoo.com

Anke Prevoo auf Facebook